Materialien (materials)

admin
21.11.2017 11:19

Materialien (materials)

BricsCAD (Windows) Pro, PlatinumBricsCAD (Linux) Pro, PlatinumBricsCAD (Mac) Pro, Platinum

 

Erzeugt Material und ändert die Eigenschaften bestehender Materialien im Zeichnungs Explorer.

Zugriff auf den Befehl über

Befehlszeile: Materialien

Menü: Werkzeuge | Zeichnungs Explorer | Materialien...

Werkzeugkasten: Rendern |

 

: materialien

Zeigt im Zeichnungs Explorer den Bereich Materialien an.

 

* Redway Materialien (), die im Material Browser importiert werden, können nicht bearbeitet werden. Alle Einstellungen für solche Materialien sind, grau dargestellt mit Ausnahme der Einstellungen für die Map Transformation.

Rechtsklick auf das Redway Material und wählen Sie im Kontext-Menü In normales Material konvertieren, um alle Einstellungen Felder zu aktivieren.

Befehls Optionen

Option

Beschreibung

Details

 

Neu

Erstellt ein neues Material.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu, dann benennen Sie das Material und füllen optional das Beschreibungsfeld aus (nur in der Detailansicht).

Löschen

Löscht die ausgewählten Materialien.

Das Material Global kann nicht gelöscht werden.

Symbol Ansicht

Zeigt die Symbol Ansicht der Materialien an:

Wählen Sie ein Material, um dessen Eigenschaften zu bearbeiten. Klicken Sie auf den Material Name, um diesen umzubenennen.

Detail Ansicht

Zeigt die Detail Ansicht der Materialien an:

Wählen Sie ein Material, um dessen Eigenschaften zu bearbeiten.

Wählen Sie auf das Feld Material Namen, um diesen umzubenennen.

Klicken Sie auf das Feld Beschreibung zum Hinzufügen oder bearbeiten der Material-Beschreibung.

Klicken Sie doppelt auf das Download Symbol () in der Spalte Download, um Redway Materialien herunterzuladen ().

 

 

Voransicht

 

Würfel

Zeigt eine Vorschau des ausgewählten Materials auf einem Würfel an.

Zylinder

Zeigt eine Vorschau des ausgewählten Materials auf einem Zylinder an.

Kugel

Zeigt eine Vorschau des ausgewählten Materials auf einer Kugel an.

Licht Intensität

Definiert die Lichtintensität im Vorschaufenster.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Ziehen Sie den Schieberegler.

  • Klicken Sie vor oder hinter dem Schieberegler.

 

 

Material bearbeiten

 

Name

Geben den Namen für das Material ein. Der Material Name muss eindeutig sein.

Das Material Global kann nicht umbenannt werden.

Beschreibung

Geben Sie eine Beschreibung für das Material ein. Die Materialbeschreibung ist optional.

 

Farbe

 

Diffuse

Umgebung

 

Stellt die Diffuse und Umgebungs-Farbe ein.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wählen Sie die Option Übernehmen, um die Farbe des Objektes zu benutzen.

  • Klicken Sie auf die farbige Schaltfläche, und wählen Sie dann die Farbe im Dialogfeld Wähle Farbe.

Hervorhebung

Legt die Hervorhebungs-Eigenschaft des Materials fest.

Klicken Sie auf die Schaltfläche und wählen Sie entweder Nicht-Metallisch oder Metallisch aus.

Glanz

Transparenz

Lichtbrechung Index

Selbst Illumination

Reflexionsvermögen

Definiert eine Eigenschaft der Materialoberfläche.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Ziehen Sie den Schieberegler.

  • Klicken Sie vor oder hinter dem Schieberegler.

  • Geben Sie den gewünschten Wert im Feld Einstellungen ein.

  • Glanz: Wertebereich = 0 - 100

  • Transparenz: Wertebereich = 0 - 100

  • Lichtbrechung Index: Wertebereich = 1.00 - 3.00

  • Selbst-Illumination: Wertebereich = 0 - 100

  • Reflexionsvermögen: Wertebereich = 0 - 100

 

 

Maps

Textur-Maps fügen Details einer Oberfläche, die nicht im 3D-Modell selbst enthalten sind ein.

Eine Textur Map benutzen:

  • Aktivieren Sie die Option Diffuse, Transparenz oder Bump Map.

  • Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie Holz oder Marmor vom Texturmap Optionsfeld.

    • Wählen Sie Textur Map, und drücken Sie die Schaltfläche Durchsuchen (), wählen Sie dann eine Textur-Bitmapdatei aus (*).

  • Definieren Sie den Blend Faktor für die Textur Map.
    Diffuse und Transparenz Map: Wertebereich = 0 / 100.
    Bump Map: Wertebereich = -1000 / +1000
    Verwenden Sie den Schieberegler oder geben Sie den Faktor im Feld Einstellungen ein.
    Der Blend Faktor legt die Intensität der Textur Map fest.

(*) Die TextureMapPath Benutzereinstellungen definieren den Suchpfad für Textur-Map Bilder. Im Programmordner BricsCAD gibt es drei Unterordnern unterhalb dem Ordner Textures, jeder dieser Ordner enthält einer Anzahl an Texturdateien mit den gleichen Namen. Bilder im Ordner 1 haben eine Größe von 256 x 256 Pixel, Ordner 2 enthält Bilder von 512 x 512 Pixel, Bilder im Ordner 3 haben eine Größe von 1024 x 1024 Pixel. Wenn die Diffuse Map Einstellung eines Materials nur den Bild-Namen (nicht den Pfad) verwendet, können Sie die Qualität eines wiedergegebenen Bildes steuern, indem Sie den TextureMapPath Ordner auf 1, 2 oder 3 einstellen.

Diffuse Map

Diffuse Maps fügen eine Textur, wie Holz, Ziegel oder Fliesen, auf der Oberfläche des Materials ein.

Ziehen Sie den Schieberegler, um die Textur Map mit den Farbeinstellungen zu überlagern.

 

Transparenz Map

Die ausgewählten Textur Map kann entweder als Transparenz Map oder als Ausschnitt Map angewendet werden.

In den folgenden Beispielen wird das Bild als Transparenz-Map und Ausschnitt Map verwendet:

Wenn Transparenz Map ausgewählt ist, definiert das ausgewählte Textur Map -Bild eine Transparenz Map. Es wird empfohlen das Bild als Graustufenbild zu speichern. Weiße Pixel sind nicht sichtbar, schwarze Pixel werden undurchsichtig und graue Pixel werden transparent dargestellt.

ANMERKUNGEN:

  • Farbige Bilder werden im Hintergrund zu Graustufen-Bilder konvertiert.

  • Die Bedeutung von schwarz und weiß wird in Ausschnitt Map Texturen umgekehrt.

  • Der Alphakanal des Bildes wird ignoriert.

Blend-Faktor: Die Transparenzwerte der Textur sind skalare Transparenzeinstellung wenn der Blend Faktor 0 erreicht. Dies bedeutet, dass wenn der Blend Faktor 100 ist, wird der Transparenzwert vollständig durch das Textur Map Bild gesteuert. Wenn der Blend Faktor 0 ist, wird die Transparenz-Textur völlig ignoriert und der skalare Transparenzwert verwendet.

 

 

Wenn Ausschnitt Map aktiviert ist, wird die ausgewählte Transparenz Map Ausschnitte definiert: Teile der Objekte sind vollständig sichtbar und andere Teile sind unsichtbar, abhängig von den Pixeln des ausgewählten Bildes. Es wird empfohlen, ein Schwarz-Weiß Bild ohne Graustufen zu verwenden. Weiße Pixel sichtbar sind, und schwarze Pixel sind unsichtbar.

Die Option Ausschnitt Map invertiert kehrt den Effekt um: Sichtbare Teile werden unsichtbar und umgekehrt.

ANMERKUNGEN:

  • Graustufen Bilder und Farbe Bilder werden im Hintergrund in schwarz-weiß-Bildern konvertiert.

  • Die Bedeutung von schwarz und weiß ist das umgekehrt zu Transparenz Map Texturen.

  • Der Alphakanal des Bildes wird ignoriert.

 

Bump Map

Bump-Mapping ist eine Technik zur Simulation von Erhöhungen und Falten auf der Oberfläche eines Objekts. Das Ergebnis ist ein anscheinend unebene Oberfläche, obwohl die Oberfläche des zugrunde liegenden Objekts nicht geändert wird.

Blend-Faktor Bereich =-1000 / + 1000

 

Links: Nur Diffuse Map; Rechts: Bump Map angewendet.

 

 

Map Transformation

 

Skalieren

Die Textur Map wird mit einer Größe von einer Zeichnungseinheit multipliziert mit den Faktoren Breite und Höhe benutzt. Z. B. wenn die Faktoren Breite und Höhe auf 10 eingestellt werden, ist die Größe der Textur Map 10 x 10 Zeichnungseinheiten.

Position

 

Versetzen

Textur Maps werden vom Ursprung des WKS beginnend verlegt.

Um die Verlegung anzupassen, können Sie die Abstände X und Y definieren. Die Abstände werden in Zeichnungseinheiten ausgedrückt.

Drehung

Definiert die Drehung der Textur Maps. Geben Sie die gewünschte Drehung im Feld Drehung ein.

 

Ähnliche Befehle

MatBrowserÖffn - öffnet den Material Browser, der einen Überblick über verfügbare hochauflösende Render Materialien zeigt.

MatMap - erlaubt es, einzustellen, wie eine Textur auf Regionen, Flächen und Flächen von 3D-Volumenkörpern abgebildet wird.

Render - berechnet ein fotorealistisches Bild eines 3D-Modells.

Licht - erstellt ein neues Licht in der Zeichnung.

VisuelleStile - erstellt und steuert visuelle Stil-Definitionen im Zeichnungs Explorer.

 

Explorer - öffnet den Zeichnungs Explorer Dialog.

 

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich