Erstellen benutzerdefinierter Werkzeuge

admin
21.11.2017 11:19

Erstellen benutzerdefinierter Werkzeuge

Allgemeine Verfahren zur Erstellung benutzerdefinierter Werkzeuge

  1. Erstellen einer Teil CUI Datei.
  2. (Optional) Hinzufügen von Werkzeugkästen zu einer Menü Gruppe
  3. (Optional) Hinzufügen eines Werkzeuges zu einem Werkzeugkasten
  4. (Optional) Hinzufügen von Hauptmenüs
  5. (Optional) Hinzufügen von Unter-Hauptmenüs
  6. (Optional) Hinzufügen von Kontext Menüs
  7. (Optional) Hinzufügen von Werkzeugkästen
  8. (Optional) Hinzufügen von Flyout(s) zu Werkzeugkästen
  9. (Optional) Hinzufügen von Steuerungen zu Werkzeugkästen
  10. (Optional) Hinzufügen von Kurztasten
  11. (Optional) Hinzufügen eines bestehenden Werkzeuges
  12. (Optional) Erzeugen von neuen Werkzeugen in Menüs, Werkzeugkästen oder Kurztasten
  13. (Optional) Ändern der Werkzeugreihenfolge in Menüs und Werkzeugkästen

So erstellen Sie eine Teil CUI Datei

  1. Führen Sie im Dialogfenster Anpassen einen der folgenden Schritte aus:
  2. Wählen Sie im Menü Datei die Option Erzeuge neuen Teil einer CUI Datei ... .
  3. Platzieren Sie den Cursor auf eine Menü Gruppe, machen Sie einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Erzeuge neuen Teil einer CUI Datei ... aus.

Das Dialogfenster Erzeuge eine neue benutzerdefinierte Datei öffnet sich.

Nach Vorgabe wird die neue Teil CUI Datei standardmäßig im Verzeichnis Support des Roamable root Verzeichnisses erstellt.

  1. (Optional) Wählen Sie ein anderes Verzeichnis, in dem die CUI Datei gespeichert werden soll.
  2. Geben Sie einen Namen für die neue CUI Datei im Feld Dateiname ein.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

Die neu erstellte Teil CUI Datei ist geladen, und eine Menü Gruppe mit demselben Namen wird in der Baumstruktur der Registerkarten Menüs, Werkzeugkästen, Tastatur und unter Verfügbare Werkzeuge angezeigt.

So fügen Sie einer Menü Gruppe einen Werkzeugkasten hinzu

  1. Wählen Sie im Dialogfenster Anpassen eine Menü Gruppe aus.
  2. Machen Sie einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Werkzeugkasten anhängen aus.

  1. Geben Sie einen Namen für den neuen Werkzeugkasten in das Feld Titel im Dialogfenster Werkzeugkasten hinzufügen ein.

  1. Klicken Sie auf den Knopf OK.
    Der Werkzeugkasten wird nun der Baumstruktur Verfügbare Werkzeuge hinzugefügt.
  2. Klicken Sie auf den Knopf Übernehmen, um die Definition zu speichern.

Hinzufügen eines Werkzeuges zu einem Werkzeugkasten

  1. Wählen Sie im Dialogfenster Anpassen in der Baumstruktur Verfügbare Werkzeuge einen Werkzeugkasten aus.
  2. Rechtsklick und wählen Sie dann Werkzeug anhängen im Kontext Menü.
    Der Dialog Werkzeug hinzufügen wird angezeigt.

  1. Geben Sie einen Namen für das neue Werkzeug im Feld Titel des Dialogs Werkzeug hinzufügen ein.
  2. (Optional) Geben Sie eine Zeichenfolge in das Feld Hilfe des Eigenschaftenrasters ein.
  3. Geben Sie einen Befehl oder ein Befehlsmakro in das Feld Befehl des Eigenschaftenrasters ein.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen () und wählen Sie das das Bild für das neue Werkzeug.
    Führen Sie einen der folgende Schritte aus:
  5. Wählen Sie Builtin und wählen Sie eines der built-in Icons.

  6. Wählen Sie Bitmap Datei und wählen Sie eine bmp, gif, jpg, jpeg oder png Bilddatei aus.
  1. Klicken Sie auf den Knopf OK.
    Das Werkzeug wird dem Werkzeugkasten hinzugefügt.


 

Im oben dargestellten Beispiel enthält das Feld Befehl ein Makro, das den Layer Innen-Wände aktuell setzt und dann den Befehl Mlinie startet.
Wenn der Layer nicht existiert, wird dieser erstellt.

 

ANMERKUNG

  • ^c^c steht für das zweifache Drücken der ESC-Taste, dabei werden alle laufenden Befehle abgebrochen.

  • ein Unterstrich (_) vor einem Befehl gewährleistet, dass das Makro in einer nicht-englisch Version von BricsCAD ausgeführt wird.

  • ein Punkt (.) vor einem Befehl stellt sicher, dass das Makro auch noch funktioniert, wenn dieser Befehl vorübergehend nicht definiert ist, (siehe bei den Befehlen BFLÖSCH und BFRÜCK).

  • ein Minuszeichen (-) vor einem Befehl startet die Befehlszeilenversion eines Befehls. Auf diese Weise wird verhindert, dass das Dialogfenster des Befehls geöffnet wird.

  • ein Semikolon (;) steht für das Drücken der Eingabetaste.

  • bei einem Backslash (\) wird die Benutzereingabe erwartet, z. B. definiere einen Punkt.

 

So fügen Sie ein Hauptmenü hinzu

  1. Klicken Sie im Dialog Anpassen auf die Registerkarte Menüs.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  3. Wählen Sie Haupt Menüs in der Untergruppe der Menügruppe aus, Rechtsklick und wählen Sie aus dem Haupt Menü anhängen aus.
  4. Wählen Sie das Kontext Menü Untergruppe aus, führen Sie dann einen Rechtsklick aus und wählen Sie dann Kontext Menü anhängen aus.

Neue Menüs werden immer über dem ausgewählten bestehenden Menü eingefügt oder als oberstes Menü, wenn Sie die Untergruppe Haupt Menüs ausgewählt haben.

  1. Geben Sie einen Namen in das Feld Titel im Dialog Haupt Menü hinzufügen ein.

  1. Klicken Sie auf OK.
  2. (Optional) Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um weitere Menüs hinzuzufügen.
  3. Klicken Sie auf den Knopf Übernehmen, um die Definition(en) zu speichern.

 

ANMERKUNG

Das neue Hauptmenü erscheint so lange nicht in der Menüleiste, bis mindestens ein Menüpunkt hinzugefügt wird.

So fügen Sie einem Menü ein Untermenü hinzu

  1. Klicken Sie im Dialogfenster Anpassen auf die Registerkarte Menüs.
  2. Wenn die Menü Gruppe zusammengeklappt ist, erweitern Sie diese (z. B. BricsCAD).
  3. Wenn die Menü Gruppe zusammengeklappt ist, erweitern Sie das Haupt Menü der Menü Gruppe.
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  5. Wählen Sie das Menü aus, Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Unter Menü anhängen aus.
  6. Wählen Sie ein bestehendes Element im Menü aus machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Unter Menü anhängen aus.

Das neue Untermenü wird oberhalb des bestehenden Objektes oder beim Auswählen eines Menüs als erstes Objekt eingefügt.

  1. Geben Sie einen Namen in das Feld Titel des Dialogfensters Unter Menü hinzufügen ein.
  2. Klicken Sie auf OK.

So fügen Sie ein Kontext Menü hinzu

  1. Klicken Sie im Dialog Anpassen auf die Registerkarte Menüs.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  3. Wählen Sie das Kontext Menü Untergruppe aus, führen Sie dann einen Rechtsklick aus und wählen Sie dann Kontext Menü anhängen aus.
  4. Wählen Sie ein bestehendes Element im Menü aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Unter Menü anhängen aus.

Das neue Kontext Menü wird oberhalb des bestehenden Kontext Menüs eingefügt oder als erstes, wenn Sie das Kontext Menü über die Unter Gruppe Kontext Menüs erstellen.

  1. Wählen Sie ein Menü aus der Menü-Liste des Dialogs Kontext Menü hinzufügen aus.

  1. (Optional) Wählen Sie Als reguläres Kontext Menü und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Kontext hinzufügen....
    Der Dialog Kontext Alias hinzufügen wird angezeigt:



    Wählen Sie:
  2. CMCOMMAND: Um das Standard Befehls Kontext Menü zu ersetzen.
  3. CMDEFAULT: Um das Standard Vorgabe Kontext Menü zu ersetzen.
  4. CMEDT: Um das Standard Bearbeiten Kontext Menü zu ersetzen.
  5. GRIPS: Um das Standard Griff Kontext Menü zu ersetzen.
  6. SNAP: Um das Standard Objekt Fang Kontext Menü zu ersetzen.

Klicken Sie auf OK, um zu bestätigen.

Optional wiederholen Sie den vorherigen Schritt, um ein weiteres Alias ??hinzuzufügen.

Wählen Sie ein Alias??, klicken Sie dann auf die Schaltfläche Entfernen, um das Alias ??zu entfernen.

  1. (Optional) Wählen Sie Als Kontext Menü für bestimmte Objekte, und klicken Sie auf Objekt Typ(en) hinzufügen.
    Der Dialog Objekt Alias hinzufügen wird angezeigt:

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie die Option Ein Objekt: Das Kontext Menü gilt, wenn nur ein Objekt ausgewählt ist.
    • Wählen Sie die Option Mehrere Objekte: Das Kontext Menü gilt nur, wenn mehrere Objekte ausgewählt sind.
    • Wählen Sie beide Optionen: Das Kontext Menü gilt, wenn ein Objekt ausgewählt ist und wenn mehrere Objekte ausgewählt sind.

Wählen Sie einen oder mehrere Objekttypen in der Liste.

Klicken Sie auf OK, um zu bestätigen.

  1. Geben Sie einen Namen in das Titelfeld des Menüs ein.
  2. Klicken Sie auf die OK-Taste, um das Kontext Menü zu speichern.
  3. (Optional) Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um weitere Menüs hinzuzufügen.

So fügen Sie einen Werkzeugkasten hinzu

  1. Klicken Sie im Dialog Anpassen auf die Registerkarte Werkzeugkästen.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  3. Wählen Sie ein bestehendes Kontext Menü aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Werkzeugkasten anhängen aus.
  4. Wählen Sie einen bestehenden Werkzeugkasten in der Menügruppe aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie aus dem Kontext Menü Werkzeug einfügen aus.

Der neue Werkzeugkasten wird oberhalb des gwählten Werkzeugkasten eingefügt oder als erster Werkzeugkasten, wenn Sie die Menü Gruppe gewählt haben.

  1. Geben Sie einen Namen in das Feld Titel des Dialogs Werkzeugkasten hinzufügen ein.

  1. Klicken Sie auf OK.
  2. (Optional) Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um weitere Kontext Menüs hinzuzufügen.

  1. Titel: Der Werkzeugkasten Name darf alphanumerische Zeichen ohne Satzzeichen außer einem Bindestrich (&endash;) oder einem Unterstrich (_) haben. Mit dem Titel zusammen mit dem Alias ermöglicht es, den Werkzeugkasten programmgesteuert zu verwenden.
  2. Position: Legt die Anzeigeposition des Werkzeugkastens fest, wenn die CUI-Datei geladen wird.
    Die Optionen sind: Verschiebbar, Oben, Links, Unten oder Rechts. Die Optionen beziehen sich auf die vier Fensterkanten, wo der Werkzeugkasten angedockt wird.
  3. Sichtbar: Legt fest, ob der Werkzeugkasten angezeigt werden soll oder nicht, wenn die CUI-Datei geladen wird.
  4. Zeilen: Gibt die Anzahl der Zeilen an, wenn die Position des Werkzeugkastens verschiebbar ist.
    Ansichts Leisten mit Steuerelementen können nicht mehrzeilig sein.
  5. XWert: Wenn für die Position verschiebbar gewählt ist, wird dadurch die X-Koordinate in Pixel, gemessen von der linken Seite des Bildschirmes auf die linke Seite des Werkzeugkastens, festgelegt.
  6. YWert: Wenn für die Position verschiebbar gewählt ist, wird dadurch die Y-Koordinate in Pixel, gemessen von der oberen Seite des Bildschirmes auf die obere Seite des Werkzeugkastens, festgelegt.
  1. Klicken Sie auf den Knopf Übernehmen, um die Definition(en) zu speichern.

 

ANMERKUNGEN

Der neue Werkzeugkasten wird nur geladen, wenn die Option Sichtbar auf Anzeigen eingestellt ist. Für weitere Informationen zum Öffnen eines Werkzeugkastens sehen Sie bitte auch bei Öffnen eines Werkzeugkastens nach.

 

So fügen Sie einem Werkzeugkasten ein Flyout hinzu

  1. Klicken Sie im Dialog Anpassen auf die Registerkarte Werkzeugkästen.
  2. Wenn die Menü Gruppe zusammengeklappt ist, erweitern Sie diese (z. B. BricsCAD).
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  4. Wählen Sie einen Werkzeugkasten aus, machen Sie dann einen Rechtsklick, und wählen Sie im Kontext Menü Flyout einfügen, um das Flyout am Ende des Werkzeugkastens einzufügen.
  5. Erweitern Sie den Werkzeugkasten, klicken Sie mit der rechten Maustaste ein Werkzeug an und wählen Sie im Kontext Menü Flyout einfügen, um das Flyout über dem ausgewählten Werkzeug einzufügen.

Der Dialog Flyout hinzufügen wird angezeigt:

  1. Geben Sie einen Namen in das Feld Title im Dialogfenster Flyout hinzufügen ein, und klicken Sie dann auf OK.

Ein neuer leerer Werkzeugkasten wird erstellt und als Flyout im gewählten Werkzeugkasten eingefügt:

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  2. Klicken Sie auf das Auswahlfeld Ziel Alias und wählen Sie einen bestehenden Werkzeugkasten in der Dropdown Liste aus.
  3. Fügen Sie Werkzeuge zum neuen Werkzeugkasten hinzu.

So fügen Sie einem Werkzeugkasten eine Steuerung hinzu

  1. Klicken Sie im Dialog Anpassen auf die Registerkarte Werkzeugkästen.
  2. Wenn die Menü Gruppe zusammengeklappt ist, erweitern Sie diese (z. B. BricsCAD).
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  4. Wählen Sie einen Werkzeugkasten aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Steuerung anhängen aus.
    Die neue Steuerung wird als erstes Objekt in den Werkzeugkasten eingefügt.
  5. Wählen Sie ein bestehendes Objekt in einem Werkzeugkasten aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Steuerung einfügen aus.
    Die neue Steuerung wird oberhalb des gewählten bestehenden Objektes eingefügt.
  1. Wählen Sie eine Steuerung im Steuerung hinzufügen Dialog.

  1. Klicken Sie auf OK.
  2. Um die Breite des Steuerelements anzugeben, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  3. Akzeptieren Sie die Vorgabe Breite.
  4. Geben Sie die Breite in Pixeln in das Feld Breite ein.

 

ANMERKUNG

Geben Sie Vorgabe oder 0 (Null) in das Feld ein, um wieder den Vorgabe-Wert einzustellen.

 

So fügen Sie eine Kurztaste hinzu

  1. Klicken Sie im Dialogfenster Anpassen auf die Registerkarte Tastatur.
  2. Wenn die Menü Gruppe zusammengeklappt ist, erweitern Sie diese (z. B. BricsCAD).
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  4. Wählen Sie eine Menü Gruppe aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen Sie im Kontext Menü Kurztaste anhängen aus.
    Die neue Kurztaste wird am Ende der Liste angehängt.
  5. Wählen Sie im Werkzeugkasten eine bestehende Kurztaste aus, machen Sie dann einen Rechtsklick und wählen sie im Kontext Menü Kurztaste einfügen aus.
    Die neue Kurztaste wird oberhalb der gewählten bestehenden Kurztaste eingefügt.
  6. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  7. Machen Sie weiter mit der Prozedur Hinzufügen eines bestehenden Werkzeugs.
  8. Machen Sie weiter mit der Prozedur Hinzufügen eines neuen Werkzeugs.
  1. Im Eigenschaften Raster der neuen Kurztaste wählen Sie das Feld Schlüssel, dann drücken Sie die Tastenkombination, die der Kurztaste zugeordnet werden soll.

Hinzufügen eines bestehenden Werkzeuges zu einem Menü, einem Werkzeugkasten oder einem Shortcut.

  1. Im Dialog Anpassen wählen Sie das Element, das Sie einem bestehenden Werkzeug zuordnen wollen.
  2. Im Bereich Verfügbare Werkzeuge erweitern Sie den Werkzeugkasten, der das Werkzeug beinhaltet, das Sie hinzufügen wollen.
  3. Ziehen Sie das Werkzeug auf das Ziel Element:
  4. Lassen Sie das Werkzeug auf dem Elementnamen los, um das Werkzeug anzuhängen.
  5. Lassen Sie das Werkzeug auf einem anderen Werkzeug los, um das neue Werkzeug über dem vorhandenen Werkzeug einzufügen.
  1. (Optional) Bearbeiten Sie das Werkzeug in der Einstellungsliste, z. B. um einen Diesel-Ausdruck im Feld Diesel hinzufügen.

Hinzufügen eines neuen Werkzeuges

  1. Wählen Sie im Dialog Werkzeug hinzufügen die Option Erzeuge neues Werkzeug aus.
  2. Wählen Sie einen Werkzeugkasten aus, in welchem Sie ein neues Werkzeug erstellen möchten.

  1. Geben Sie einen Namen für das neue Werkzeug im Feld Titel des Dialogs Werkzeug hinzufügen ein.
  2. (Optional) Geben Sie eine Zeichenfolge in das Feld Hilfe des Eigenschaftenrasters ein.
  3. Geben Sie einen Befehl oder ein Makro in das Feld Befehl in der Eigenschaftenliste ein.
    In der Abbildung oben enthält das Feld Befehl ein Makro, das den Layer Innen_Wände aktuell setzt und dann den Befehl Mline startet.
    Wenn der Layer noch nicht existiert, wird dieser zuerst erstellt.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen () und wählen Sie das das Bild für das neue Werkzeug.
    Führen Sie einen der folgende Schritte aus:
  5. Wählen Sie Builtin und wählen Sie eines der built-in Icons.

  6. Wählen Sie Bitmap Datei und wählen Sie eine bmp, gif, jpg, jpeg oder png Bilddatei aus.
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um ein neues Werkzeug zu erstellen.

  Ändern der Reihenfolge der Werkzeuge in einem Menü oder einem Werkzeugkasten

  1. Im Dialog Anpassen wählen Sie Menü oder Werkzeugkästen.
  2. Ziehen Sie das Werkzeug zu seiner neuen Position:
  3. Lassen Sie das Werkzeug oben im Elementnamen los, um es an der letzten Position einzufügen.
  4. Lassen Sie das Werkzeug über einem anderen Werkzeug los, um es über diesem Werkzeug zu positionieren.
 

 

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich